Im Namen der Steinbacher Bevölkerung: „Danke, dass es euch gibt“

2015   JH SteinbachSteinbach | Mit insgesamt 60 Mitgliedern, davon 41 Mann in der Aktiven Wehr, 14 Personen in der Jugendwehr und 5 Kameraden in der Alterswehr sind im Durchschnitt 20 Prozent der Einwohner in der Freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Steinbach, die damit die größte Mudauer Abteilung stellt. So Abteilungskommandant Volker Banschbach nicht ohne Stolz im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Steinbacher Schule, zu der er auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Gesamtkommandant Gerd Mayer und Ortsvorsteher Georg Moser begrüßen konnte.

.
Weiterlesen...
 
Ehrungen und Wahlen in der Abteilung Reisenbach

2015   JH ReisenbachReisenbach | Insgesamt 14 Übungen mit einer Frühjahrsübung und einer Herbstabschlussübung bei Nacht sowie ein technischer Einsatz wegen eines umgestürzten Baums auf der Straße in Richtung Gaimühle, kennzeichneten die feuerwehrtechnischen Inhalte der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Reisenbach im vergangenen Jahr. Wie Abteilungskommandant Rainer Schäfer im Rahmen der Jahreshauptversammlung mitteilte, führte man zudem in Zusammenarbeit mit dem DRK eine Schulung für den fachgerechten Umgang mit dem beschafften Defibrillator durch. Ein besonderer Dank des Kommandanten galt der Familie Cichy vom Landgasthof „Zum Grund“, Norbert Ziegeler und der Bäckerei Münkel für die Spende in Form eines Notfallrucksacks mit Sauerstoff und eines Roll-up.

.
Weiterlesen...
 
Erfreulicher Zuwachs bei der Abteilungswehr Langenelz

2015   JH LangenelzLangenelz | Zwei technische Einsätze und neun Übungen kennzeichneten die feuerwehrtechnischen Inhalte der Freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Langenelz im vergangenen Jahr. In Erinnerung gerufen wurden in der Jahreshauptversammlung zudem die zahlreichen kameradschaftsbildenden Aktivitäten und sonstige Veranstaltungen durch den Abteilungskommandanten Holger Münch. Neben den Aktiven, Jugendwehr und Kameraden der Alterswehr konnte er seinen Stellvertreter und Ehrenkommandant Rudi Reichert, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Markus Späth und den Gesamtkommandanten Gerd Mayer begrüßen. Der Dank des Kommandanten galt eingangs allen, die sich für die Belange der Wehr eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde Mudau für die stete Unterstützung und der Gesamtwehr für die harmonische Einbindung.

.
Weiterlesen...
 
Jahresrückblick in der Abteilung Mudau

Mudau | In der Freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Mudau verrichten derzeit 31 Feuerwehrmänner und 3 Feuerwehrfrauen sowie sieben Mitglieder in der Jugendwehr und 12 Personen in der Alterswehr ihren Dienst an der Allgemeinheit. Deutlich wurden die Aktivitäten der Wehr im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Rose“, wozu stv. Abteilungskommandant Manfred Müller für den erkrankten Kommandanten Manfred Hauk sowohl Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger als auch Ortsvorsteher Siegfried Buchelt, Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und Gesamtkommandant Gerd Mayer begrüßen konnte. Sein Dank galt eingangs allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange der Wehr eingesetzt hatten und besonders der Gemeinde sowie der Gesamtwehr für die stets harmonische Zusammenarbeit.

.
Weiterlesen...
 
Neue Jugendfeuerwehrjacken

2015 02 21 JfwParka 02Mudau | Einhundert neue Allwetterjacken für die Gesamtjugendwehr Mudau bedeutet eine Investitionssumme von rd. 6.000 Euro. Diese konnten die Jugendwehr Mudau mit Gesamtkommandant Gerd Mayer und den Jugendwarten Sabine Friedel und Manfred Müller nur schultern dank der Unterstützung der Gemeinde, die rd. ein Drittel der Kosten übernahm, sowie der Joachim-und-Susanne-Schulz-Stiftung, die den gewaltigen Batzen von zwei Drittel dieses Betrags beisteuerte. Stolz präsentierte ein Großteil der Jugendlichen am vergangenen Wochenende zum ersten Mal die praktischen Einsatzjacken.

.
Weiterlesen...
 
Turnier der Jugendfeuerwehr Mudau

2015 02 21 Turnier01Mudau | Das Jugendturnier, zu dem die Gesamtjugendwehr Mudau jedes Jahr einlädt ist besonders beliebt, vor allem, weil es immer ein Wettkampf in einer anderen Sportart ist, die mal nichts mit Feuerwehrtechnik, sondern nur mit Spaß zu tun hat. Korbball, Tischtennis, Federball und vieles mehr lassen sich die verantwortlichen Jugendwarte Sabine Friedel und Manfred Müller einfallen, um den Wanderpokal bei den Jugendlichen attraktiv zu halten. In diesem Jahr war der besonders beliebte Fußball an der Reihe. Neun Mannschaften mit je fünf SpielerInnen aus den Ortsteilen Donebach, Mudau, Reisenbach, Scheidental, Schloßau und Steinbach waren angetreten, um in rd. dreieinhalb Stunden Alles zu geben, um Wanderpokal, Geldpreise, Süssigkeiten und Urkunden zu ergattern, die von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Gesamtkommandant Gerd Mayer übergeben wurden. Gesamtsieger des Turniers war Reisenbach II vor Steinbach I auf dem 2. Und Steinbach II auf dem 3. Platz. 4. Wurde Reisenbach I, gefolgt von Donebach, Schloßau II, Scheidental, Schloßau I und Mudau. Unser Foto zeigt Sieger und Platzierte.

.
Weiterlesen...
 
Neue alte Führung in Schloßau

2015 02 21 JHVSchlossauSchloßau | 32 aktive Wehrmänner, 6 Alterskameraden und 12 Jugendliche bilden das personelle Gerippe der Freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Schloßau. Nicht ohne Stolz setzte Abteilungskommandant Hilmar Schüßler diese Personenzahl in Relation zur Bevölkerungszahl des Ortes und hob besonders das große persönliche Engagement einiger Feuerwehrkameraden hervor, die in Eigenregie und freiwilligen Arbeitsstunden das neu beschaffte Fahrzeug für die örtlichen Bedürfnisse umgebaut hatten.Mit Anerkennung nahmen dies auch die Gäste der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Hirsch“ zur Kenntnis, darunter Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, stv. Kreisbrandmeister Michael Merkle, Gesamtkommandant Gerd Mayer und Ortsvorsteher Herbert Münkel, die in ihren Grußworten auch den guten Ausbildungsstand sowie die enge Einbindung in die Gesamtwehr und in die örtliche Gemeinschaft hervorhoben, wie dies vor allem am „Großkampftag“ kurz vor Weihnachten deutlich wurde. Als nur Stunden nach einer technischen Hilfeleistung Richtung Keilbach, der 10stündige Brandeinsatz beim „Löwen“ und kurz danach nochmals einige Stunden wegen einer langen Ölspur zwischen Langenelz und Laudenberg bewältigt wurden.

.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 22