Vorführungen der Rettungshundestaffel

Sonntag 04Mudau | (lm) Beifall brandete auf, und er galt gleichermaßen den Vierbeinern wie ihren Führern der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Buchen als einzige dieser Art in ganz Baden Württemberg. Unter der fachmännischen Moderation ihres 1. Vorsitzenden Friedrich Reichert zeigten die Hundeführer und ihre treuen Gefährten einer großen interessierten Besucherschar des 145. Geburtstages der Mudauer Feuerwehr, was gute Rettungshunde alles können müssen und wie sie es in über zwei Jahren Ausbildung lernen.

.
Weiterlesen...
 
Ehrung von verdienten Kameraden

Samstag 002Mudau | (lm) Ihren 145. Geburtstag feierte die Abteilungswehr Mudau am vergangenen Wochenende zusammen mit vielen befreundeten Wehren. Nach der Rocknacht mit der Gruppe „Neumond“ hatten sich zum Kameradschaftsabend mit Ehrungen langjähriger und verdienter Floriansjünger durch Kreisbrandmeister Rainer Dietz, Gesamtkommandant Gerd Mayer, Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Ortsvorsteher Klaus Erich Schork Abordnungen der Feuerwehren aus Balsbach, Breitenbuch, Buch, Einbach, Höpfingen, Langenelz, Osterburken, Ottorfszell, Preunschen, Reisenbach, Sattelbach, Scheringen, Schloßau, Steinbach, Unterneudorf und Walldürn eingefunden.

.
Weiterlesen...
 
Festtage vom 17. - 19.06.2011

145 Jahre FFW Mudau, Abt. Mudau145 Jahre sind für uns Grund genug zu feiern. Wir freuen uns bereits heute Sie als Gäste bei unserem Feuerwehrfest Rund um das Feuerwehrgerätehaus in Mudau begrüßen zu dürfen. Folgendes Festprogramm haben wir für Sie zusammengestellt.

 

.
Weiterlesen...
 
Die Heißeste Rocknacht des Jahres in Mudau mit Neumond

Deutschlands offizielle Beste Rock-Partyband

 

Am 17.06.11 heißt es nun schon zum dritten Mal Ladies and Gentalmen die Feuerwehr Mudau präsentiert die heißestes Rocknacht des Jahres in Mudau. Neumond ist Fachmedienpreisträger und ausgezeichnet als Deutschlands beste Party-Rockband.

.
Weiterlesen...
 
Ein „beinahe historischer Moment“: Mörschenhardt hat ein Feuerwehrauto

LF8-MoerschenhardtMudau-Mörschenhardt (sis) Keine Frage: Das „neue“ LF 8 der Freiwilligen Feuerwehr Mörschenhardt – Baujahr 1976 – hat mit einem Feuerwehrauto neuesten Datums ungefähr so viel gemein wie ein VW Käfer mit einem Porsche Cayenne. Was sie eint, ist ihr grundsätzlicher Zweck; im Fall der Feuerwehrautos also „retten, löschen, bergen und schützen“. Das kann das LF 8 noch allemal und deshalb war die Freude groß bei den Mörschenhardter Feuerwehrkameraden, allen voran bei der Jugendfeuerwehr, bei der offiziellen Übergabe des allerersten selbstfahrenden Feuerwehrautos. Das löst 56 Jahre nach der Gründung der Abteilungswehr den doch ein bisschen in die Jahre gekommenen Traktoranhänger TSA ab, der nach fast sechs Jahrzehnten Dienst nun quasi in Rente gehen darf. „Dass wir je ein eigenes Auto kriegen, haben wir eigentlich nicht erwartet“, erklärte Abteilungskommandant Günther Schüssler – ein weiterer Grund für die große Freude in Mörschenhardt. Die teilten etliche Vertreter von benachbarten Abteilungswehren, sogar aus dem bayrischen Preunschen.

  .

Weiterlesen...
 
3. Klasse der Grundschule zu Besuch

2011-05-05 Schule 01Mudau | Am Donnerstag, 05.05.2011 waren die beiden 3. Schulklassen der Grund- und Hauptschule Mudau zu Besuch im Feuerwehrgerätehaus in Mudau. Unter der Leitung von Marco Müller, Sabine Friedel und Manfred Müller wurde den neugieren Kindern, an Hand eines kurzweiligen Programmes, die Aufgaben der Feuerwehr näher gebracht. Bei kleineren Versuchen wurde auf die Gefahren des Feuers und die Löschwirkung von Wasser eingegangen.

  .

Weiterlesen...
 
Abteilungswehr Langenelz freut sich über "neues" Fahrzeug

Fahrzeugweihe LangenelzLangenelz. (lm) Wenn ein 39 Jahre altes Fahrzeug durch ein gut gepflegtes 27 Jahre altes Fahrzeug ersetzt wird, ist das in Feuerwehrkreisen durchaus als positiver technischer Fortschritt zu bezeichnen. So geschehen bei der Mudauer Abteilungswehr in Langenelz, die im Rahmen einer Feierstunde und im Beisein zahlreicher Gäste von der Sinsheimer Abteilungswehr Steinsfurt ein Löschfahrzeug 8 als Ersatz für das nicht mehr TÜV-taugliche eigene LF 8 überreicht bekam. Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger konnte hierzu vor der feierlichen Schlüsselübergabe neben den Abteilungskameraden aller Mudauer Wehren, sowie der Laudenberger und Steinsfurter Wehr auch die Ortsvorsteher mit dem Langenelzer Hans Slama, Gemeinde- und Ortschaftsräte, Ehrenkommandant Franz Petru, Abteilungskommandant Rudi Reichert, Gesamtkommandant Gerd Mayer sowie Pfarrer Werner Bier begrüßen.

 

.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 21 22 23 Weiter > Ende >>

Seite 21 von 23