Herzlich Willkommen

Die Freiwillige Feuerwehr Mudau stellt sich vor.

Logo150Mit dieser Internetseite möchten wir Ihnen zahlreiche Informationen über die Freiwillige Feuerwehr Mudau geben. Wollten Sie schon immer mehr über unsere Wehren, unsere Jugendfeuerwehren oder unseren Aufgabenbereich erfahren? Sie wollten schon immer wissen, welche Fahrzeuge uns für Einsätze zur Verfügung stehen? Oder genrelle erfahren was bei Ihrer Feuerwehr ab geht? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir wünschen Ihnen viel vergnügen beim Stöbern.

Reisenbacher Feuerwehrleute sind gut ausgebildet

AktuellesReisenbach | Ausgerechnet wenige Stunden vor Beginn der Jahreshauptversammlung wurde in Reisenbach die Feuerwehr wegen eines Kaminbrandes gerufen und so verschob sich die geplante Versammlung um ca. 30 Minuten. Abteilungskommandant Rainer Schäfer konnte hierzu neben den Aktiven, der Alters- und Jugendwehr und Ehrengästen auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ehrenkommandant Gerd Mayer, Feuerwehrkommandant Markus Peiß und Ortsvorsteher Matthias Rechner begrüßen und ihnen für die stete Unterstützung danken.

Weiterlesen

Hohlstrahlrohre als Spende übergeben

FoerdervereinDonebachDonebach/Mörschenhardt | Endlich konnte der Förderverein der Feuerwehrabteilung Donebach mit seinem 1. Vorsitzenden Franz Brenneis wieder seine Spendabilität beweisen. Im Beisein von Feuerwehrkommandant Markus Peiß übergab Franz Brenneis gleich drei nagelneue Hohlstrahlrohre der Marke Turbo Spritze 2235 AWG.

Weiterlesen

Kommandowagen mit Defibrillator ausgerüstet

2022 02 04 Defi Kdow 00Mudau | Im Bereich Mudau gibt es keine organisierten Helfer vor Ort, sondern nur einige mobile Retter, die zwar medizinische Fachkräfte sind aber selten zur Disposition stehen. Anders dagegen der Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mudau, Markus Peiß, der mit dem Kommandowagen fast immer einer der Ersten am Notfallort ist.

Diesen Zeitvorteil wollte man auch bei medizinischen Notfällen nutzen und schaffte durch Spenden der Bären Apotheke Mudau, einem Waldauerbacher Bürger und einem Zuschuss der Gemeinde Mudau einen Notfallrucksack an, der als Kernstück einen Defibrillator enthält. Man legte bewusst Wert darauf, den Notfallrucksack nicht mit einer avansierten komplizierten Ausrüstung, die für Notfallsanitäter relevant wäre, zu bestücken.

Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.